Grupe tirfft vom Punkt

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock rangen dem Tabellenvierten Tennis Borussia Berlin im heimischen Leichtathletikstadion einen knappen aber verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg ab. Für den goldenen Treffer sorgte wieder einmal Tommy Grupe per Strafstoß.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock rangen dem Tabellenvierten Tennis Borussia Berlin im heimischen Leichtathletikstadion einen knappen aber verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg ab. Für den goldenen Treffer sorgte wieder einmal Tommy Grupe per Strafstoß. Zuvor war Tom Weilandt vom Berliner Schlussmann elfmeterreif zu Fall gebracht worden.

Bei den Rostockern hatte sich vor dem Spiel die stark angespannte Personallage etwas entschärft, unter anderem stand auch Weilandt kurzfristig zur Verfügung. So waren die Rostocker gegen die Borussen, die bislang eine starke Serie spielen, von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft. Letztlich wollte jedoch der letzte, finale Pass nicht gelingen und so blieben echte Großchancen in der ersten Halbzeit noch Mangelware. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte noch Erik Kemsies, der eine Eingabe wenige Meter vor dem Tor nur haarscharf verpasste.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Szenario, der FCH die leichte bessere Mannschaft. Nun gab es jedoch auch einige gute Möglichkeiten. So kam Weilandt erst frei zum Schuss und nach einer Weilandt-Hereingabe Davis Klak einen Schritt zu spät sowie aus verheißungsvoller Position Nils Quaschner nicht zum Erfolg. Nach 66. Spielminuten war es dann aber endlich soweit. Mit dem verwandelten Foulstrafstoß ging der FCH verdient in Führung. In der Schlussphase musste dann noch einmal Schlussmann Johannes Brinkies den Sieg mit einer schönen Parade festhalten. Ansonsten fand eine echte Schlussoffensive der Berliner nicht statt.

Durch den achten Saisonsieg konnten die Mannen von Trainer Roland Kroos ihr Punktekonto auf 34 erhöhen und können nun in den verbleibenden Partien vielleicht noch den einen oder anderen Tabellenplatz gut machen. „Es war heute eine gute Leistung der Mannschaft und ein am Ende verdienter Sieg. Wir waren über die gesamte Spielzeit die leicht überlegene Mannschaft. Letztlich fehlte es aber meist an der nötigen Präzision. In der zweiten Hälfte konnten wir den Druck dann etwas erhöhen und wurden dafür dann auch zum Glück belohnt.“, freute sich B-Junioren Trainer Roland Kroos.

Für die B-Junioren des FCH gibt es nun in zwei Nachholspielen (kommenden Samstag gegen St. Pauli und am 4. Juni bei Werder Bremen) die nächsten Chancen zu punkten.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Tennis Borussia Berlin 1:0 (0:0)

Rostock: Brinkies – Zolinski, Grupe, Bremer, Weißenbacher – Jordanov (76. Schönbrunn), Trybull, Quaschner (80. Pägelow), Kemsies – Klak, Weilandt.

Tor: 1:0 Grupe (66., Foulstarfstoß)

Schiedsrichter: Hittig (Kiel)

Gelb: Zolinski – Goerigk.

Zuschauer: 80.

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar