Hansa Rostock empfängt 1. FC Magdeburg zum Ost-Klassiker

Der FC Hansa Rostock empfängt am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den 1. FC Magdeburg zum Ost-Klassiker im ausverkauften Ostseestadion.

Der FC Hansa Rostock (16., 31 Punkte) empfängt am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den 1. FC Magdeburg (13., 33) zum Ost-Klassiker im ausverkauften Ostseestadion. Insgesamt 27.500 Zuschauer können die brisante Partie der beiden einzigen Ost-Clubs der Liga und derzeitigen Tabellennachbarn live in Rostock verfolgen.

Hansa-Trainer Mersad Selimbegović warnte vor dem zuletzt schwächelnden Gegner: „Magdeburg hat eine brutale Qualität in ihren Reihen und viele Spieler, die das Eins-Gegen-Eins suchen.“ Er weiß von den spielstarken Ansätzen der Gäste und was auf dem Spiel steht. Mit einem Sieg können sich beide Teams Luft in der Tabelle verschaffen – Hansa den FCM sogar überholen und mit reinziehen. Sodass dies gelingt benötigt die Hansa-Kogge eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem schwachen Auswärtsspiel bei der Hertha (0:4) am letzten Freitag. Die ansteigende Form der letzten Heimspiele (drei Siege aus fünf Spielen) lässt dabei etwas Hoffnung aufkommen. „Wir müssen von der ersten Sekunde an zeigen, dass wir zuhause spielen – mit und vor unseren Zuschauern“, so Selimbegović weiter.

Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg

Der Gästeblock ist wie das gesamte Ostseestadion ausverkauft, die Veranstalter und Polizei schätzten das Spiel als Risikospiel ein. Personell wird Trainer Selimbegović auf Kevin Schuhmacher verzichten müssen, der sich „im Training eine Muskelverletzung zugezogen hat und ein paar Wochen pausieren“ muss.

Bilanz zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg

Das Duell gegen den dreifachen DDR-Meister und siebenfachen FDGB-Pokalsieger ist kein seltenes, die Gesamtbilanz aus bisher 74 Spielen steht bei 26 Siegen, 16 Unentschieden und 32 Niederlagen für die Rostocker (als Empor und Hansa). In der 2. Bundesliga stehen jedoch zwei Siege einer Niederlage und 5:5 Tore in den Direktduellen gegenüber. Treffsicherster Torschütze aus den Vergleichen ist Juri Schlünz mit sechs Toren aus 16 Spielen, der die Partie gespannt verfolgen wird. DDR-Rekordnationalspieler Joachim Streich (vor zwei Jahren verstorben) ist sicherlich der wertvollste Spieler, der für beide Mannschaften sehr erfolgreich gespielt hat.

Noch zwei Gemeinsamkeiten: Beide Ost-Clubs wurden im Dezember 1965 gegründet haben blau und weiß als ihre Farben erkoren.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Hansa-Trikots 2023/2024

Hol' Dir jetzt das neue Hansa-Trikot!

WOW

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar