Hansa Rostock Winterfahrplan 2022/2023

Im Winter 2022/2023 hat der FC Hansa Rostock mehrere Testspiele und ein Trainingslager in Belek vereinbart.

Der FC Hansa Rostock wird mit der Wintervorbereitung auf die zweite Halbserie der Saison 2022/2023 am Montag, den 5. Dezember 2022, in Rostock starten. Dann erwartet Chef-Trainer Patrick Glöckner sein Team aus dem dreiwöchigen Urlaub zurück.

„Alle Jungs sollen ein paar Tage die Füße hochlegen und entspannen, dafür ist diese Zeit da. Für die letzten Urlaubstage haben sie individuelle Trainingspläne erhalten, damit wir nicht ganz von vorn anfangen müssen, wenn wir uns Anfang Dezember wieder treffen“, so Glöckner, der mit seinem Team am 28. Januar 2023 in Heidenheim das erste Punktspiel in der Rückrunde der 2. Bundesliga zu bestreiten hat.

Testspiel bei Union Berlin

Bis zum Mittwoch, den 22. Dezember 2022, wird die Mannschaft dann in Rostock trainieren, im Regelfall stehen täglich zwei Übungseinheiten auf dem Programm. Zudem ist in dieser Phase ein Testspiel gegen den Bundesligisten 1. FC Union Berlin geplant. Die Partie steigt am Mittwoch, 14. Dezember 2022. um 16 Uhr in der „Alten Försterei“ in Berlin. „Aufgrund der Umbauarbeiten für die neue Rasenheizung können wir in der Vorbereitung nicht im Ostseestadion spielen. Daher sind wir froh, dass es mit dem Spiel bei Union klappt. Zumal dies auch sportlich eine schöne Herausforderung für unser Team wird“, ist Sport-Vorstand Martin Pieckenhagen bereits in Vorfreude auf die Partie in Köpenick.

Karten für die Begegnung bei den Eisernen in Berlin-Köpenick stehen für den Gästebereich im ersten Schritt nur für Hansa-Mitglieder und ausschließlich im Vorverkauf zur Verfügung. Eine Karte kostet 8,00 EUR, pro Mitglied werden maximal 4 Tickets abgegeben. Unter www.hansa-ticketshop.de und in der Hansa-App beginnt der Kartenvorverkauf am Montag, 21.11.2022, um 12:00 Uhr. Sollten am Mittwoch, 23.11.2022 (12:00 Uhr), noch Tickets verfügbar sein, gehen diese auch in den freien Verkauf.

10-tägiges Trainingslager im türkischen Belek

Vom 23. Dezember 2022 bis 01. Januar 2023 wird es für die Hansa-Profis noch einen kurzen Weihnachts- und Jahreswechsel-Urlaub geben, um dann am 2. Januar 2023 das Training in Rostock auf die Rückrunde fortzusetzen. Vom 5. bis 15. Januar 2023 wird sich der Profikader im Schlussdrittel der Vorbereitung im Trainingslager in Belek an der türkischen Mittelmeerküste den letzten Feinschliff holen. In dieser Zeit sind wieder zwei bis drei Testspiele in Planung.

Generalprobe bei polnischen Erstligisten Lech Posen

Genau eine Woche vor dem Start in die zweiten Halbserie steht zudem die Generalprobe an. Der FC Hansa wird am Sonnabend, 21. Januar 2023 um 14 Uhr bei Lech Posen (aktuell Platz 6 der Ekstraklasa) gastieren und damit bei einem polnischen Spitzenteam, dass in dieser Saison in der Europa Conference League überwintert.

Zu diesem Vorbereitungsspiel in Polen plant der FC Hansa Rostock seinen Anhängern eine organsierte An- und Abreise anzubieten, sofern das Spiel mit Zuschauern stattfinden wird. Hierzu befinden sich die Vereine und die örtlichen Behörden noch in der Abstimmung. Tickets für dieses Vorbereitungsspiel wird es dann ausschließlich in Verbindung mit der organsierten An- und Abreise der Hansafans geben. Von einer individuellen Anreise ohne Eintrittskarte wird dringend abgeraten, da es vor Ort keine Möglichkeit geben wird Tickets zu kaufen.

WOW

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Nicht vergessen: Bis zum Jahresende kannst Du deinen persönlichen Hansa-Spieler des Jahres bei uns wählen. Jetzt gleich abstimmen!

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

HANSA Newsletter

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem HANSA-Magazin

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Redaktion

Unsere weiß-blaue Redaktion ist immer fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar