Junioren ohne Torerfolg

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock geht im Finale der Junioren-Bundesliga scheinbar etwas die Puste aus. Nach der 0:2-Niederlage in Cottbus gab es nun eine ärgerliche 0:1 (0:0)-Heimpleite gegen den FC Carl Zeiss Jena.

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock geht im Finale der Junioren-Bundesliga scheinbar etwas die Puste aus. Nach der 0:2-Niederlage in Cottbus gab es nun eine ärgerliche 0:1 (0:0)-Heimpleite gegen den FC Carl Zeiss Jena. Da die Konkurrenten aus Wolfsburg (0:0 gegen Cottbus) und vor allem der SV Werder Bremen (2:1 gegen den Chemnitzer FC) punkteten, verlor der FCH damit in der Tabelle weiter an Boden. Tabellenführer sind nun die Kicker aus Bremen (1., 44 Punkte) vor Wolfsburg (2., 43). Auf dem dritten Platz nun der FCH (40), der seine sehr komfortable Situation damit erst einmal verspielt hat.

Das Spiel gegen die Jenenser war recht ausgeglichen. Zwar hatten beiden Teams ihre Chancen, den letzten Biss und Willen zeigten allerdings die Gäste aus Jena. In der ersten Hälfte hatten beide Teams ihre Chancen, die besten für den FCH hatten Alkan Kuyucu, Toni Lübke und Felix Kroos. Es ging jedoch torlos in die Kabine. In der zweiten Halbzeit waren die Rostocker dann die leicht feldüberlegene Mannschaft, konnten sich aber kaum noch klare Torraumszenen erspielen. Die Gäste sollten noch eine einzige Chance bekommen. In der 80. Spielminute wurde vom FCH die Kugel an der Mittellinie leichtfertig vertändelt, die Jenenser schalteten schnell um und schlossen den Konter mit dem entscheidenden 0:1 durch Heidel ab. Die Platzherren fanden in der verbleibenden Zeit nicht mehr die passende Antwort und mussten so an Ende über eine ebenso bittere, wie unnötige Niederlage resümieren.

„Es war kein gutes Spiel von uns. Wir standen teilweise viel zu weit weg von den Gegenspielern. Wir hatten zwar auch unsere Chancen, haben heute daraus aber leider gar nichts gemacht. Mit ihrer einzigen Möglichkeit in der zweiten Hälfte hat Jena dann das entscheidende Tor gemacht. Wir haben heute einfach zu wenig getan“, so Trainer Gerald Dorbritz enttäuscht.

Das nächste Spiel steigt für den FCH am kommenden Sonnabend (Beginn 13 Uhr) beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg. Mit einem Sieg könnte sich der FCH erstens aus seiner kleinen Schwächphase befreien und zudem wieder verlorenen Boden im Titelkampf zurück gewinnen.

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – FC Carl Zeiss Jena 0:1 (0:0)

Rostock: Schenk – Zittlau, Pittwehn, Kupfer, Person – Schumski, F. Kroos, Nawotke, Tsiatouchas – Kuyucu (80. Bredeveldt), P. Kühn.

Tor: 0:1 Heidel (80.).

Schiedsrichter: Hinrichs (Husum).

Gelbe Karten: Pittwehn, F. Kroos, Tsiatouchas – A. Schmidt, Röppnack, Mosert, Eggemann.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock haben sich im Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit einem torlosen Unentschieden begnügen müssen. Damit haben die Mannen von Trainer Roland Kroos nun 30 Punkte und bleiben damit auf dem sechsten Tabellenplatz.

Zwischen dem FCH und dem Tabellenzweiten entwickelte sich von Beginn an ein flottes und verteiltes Spiel. Vor allem in der ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten. Beim FCH hatten die besten noch Manfred Starke, als ein Wolfsburger seinen Schuss aus zehn Metern noch von der Linie kratzen konnte und Davis Klak, der bei seiner Chance bereits den Wolfsburger Keeper umkurvt hatte, aber den Ball aus spitzen Winkel nicht mehr im Tor der Gäste unterbringen konnte. In der zweiten Halbzeit scheuten beide Teams dann etwas das Risiko und setzten vor allen Dingen Wert auf die jeweils eigene Defensive. So blieb es am Ende beim torlosen Endergebnis, das den Wolfsburgern im Kampf um den Titel vielleicht schon etwas zu wenig sein könnte. Konkurrent Hertha BSC konnte beim 2:1-Erfolg gegen den Hamburger SV dreifach punkten und damit in der Tabelle wieder auf drei Zähler davonziehen.

„Es war eine starke kämpferische Leistung der Mannschaft. Ich denke mit dem Punkt können wir gut leben. Die Wolfsburger spielen ja auch oben in der Tabelle mit. Es war ein typisches Unentschieden-Spiel. Allerdings hätte dieses auch 2:2 ausgehen können. Einen Sieger hatte diese Partie heute aber nicht verdient“, so Trainer Roland Kroos nach dem Spiel zufrieden.

Am kommenden Sonnabend (Beginn 11 Uhr) ist der FCH beim Tabellennachbar Dynamo Dresden (7., 29 Punkte) zu Gast.

B-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – VfL Wolfsburg 0:0

Rostock: K. Müller – Jensen, Grupe, Steinfeldt, Schindel – Brügmann, Starke, Weilandt (52. Wilke), Pohanka – Zolinski, Klak (65. Georg).

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Sönder (Kiel).

Gelbe Karten: Zolinski – Granatowski, Petry.

Zuschauer: 80.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar