Kobylanski überrannte die Dowe-Elf

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten im Heimspiel gegen Energie Cottbus ein bitteres 1:3 (0:2) hinnehmen und sind nun wieder mehr denn je in den Kampf um den Klassenerhalt verstrickt. Mit 26 Punkten sind die Rostocker weiterhin Tabellenzehnter, Energie Cottbus ist durch diesen Erfolg bis auf zwei Zähler an das Team von Trainer Jens Dowe herangerückt und kann sich wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten im Heimspiel gegen Energie Cottbus ein bitteres 1:3 (0:2) hinnehmen und sind nun wieder mehr denn je in den Kampf um den Klassenerhalt verstrickt. Mit 26 Punkten sind die Rostocker weiterhin Tabellenzehnter, Energie Cottbus ist durch diesen Erfolg bis auf zwei Zähler an das Team von Trainer Jens Dowe herangerückt und kann sich wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen.

Es waren gerade einmal vier Minuten gespielt, da setzte es für den FCH auch schon den ersten Nackenschlag. Nach einem Foul von Lucas Pägelow zeigte Schiedsrichter Kutscher aus Berlin auf den Punkt, Kobylanski verwandelte (4.). Doch damit nicht genug, nach 21 Spielminuten bestrafte der Schiedsrichter erneut ein Foul (diesmal von Keeper Dominik Schumann) mit einem Foulstrafstoß – erneut verwandelte Kobylanski. Die Gastgeber fühlten sich in dieser Phase vom Schiedsrichtergespann benachteiligt und beschäftigten sich vor allem mit der (schwachen) Leistung der Unparteiischen, anstatt sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

Nach der Pause fanden die Gastgeber dann zunehmend besser ins Spiel und verdienten sich auch den Anschlusstreffer durch Stürmer Nils Quaschner im Anschluss an eine Ecke gelang (60.). Nun drückte der FCH auf den Ausgleich, die Mannschaft sollte an diesem Tag jedoch nicht das nötige Glück haben. So waren es erneut die Lausitzer, die mit dem dritten Tor drei Minuten vor Schluss alles klar machten. Keeper Schumann entschloss sich in dieser Situation dazu aus dem Kasten zu kommen und wurde erneut durch Kobylanski überlupft (77.).

Ein bedienter Hansa Trainer Jens Dowe nach dem Spiel: „In der ersten Halbzeit haben wir uns heute vor allem mit der schlechten Leistung der Schiedsrichter beschäftigt. Beiden Elfern gingen jeweils Foulspiele gegen uns voraus. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann vorgenommen Fußball zu spielen, da hat es dann auch besser geklappt und wir waren am Ausgleich dran. Ich will meiner Mannschaft kein Alibi verschaffen, aber die Entscheidungen der Schiedsrichter haben es uns heute sehr schwer gemacht. Unter anderem wurden uns in der zweiten Hälfte nach Foulspielen an Sebastian Synwoldt und Christian Flath zwei Elfmeter verwehrt. Nun hängen wir da unten wieder voll mit drin und müssen uns in den kommenden Spielen wieder auf das Wesentliche konzentrieren und punkten.“

BJunioren-Bundesliga 2010/11
FC Hansa Rostock – FC Energie Cottbus 1:3 (0:2)

Rostock: Schumann – Pägelow, Siegmund, Flath Poser, Gebissa (52. Lüdtke) – Krausse, Richter, Synwoldt – Quaschner (77. Pretzer), Grube (59. Schlottke).

Tore: 0:1 Kobylanski (4., Strafstoß), 0:2 Kobylanski (21., Strafstoß), 1:2 Quaschner (60.), 1:3 Kobylanski (77.).

Schiedsrichter: Kutscher (Berlin).

Gelbe Karten: Schumann, Pägelow, Synwoldt – Kobylanski, Kapplinghaus.

Zuschauer: 60.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar