Unbesiegbare Serie hielt bei Nullnummer auf Rasenacker

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock bleiben auch im siebten Spiel in Serie ohne Niederlage. Nach fünf Siegen und zuletzt einem torlosen Unentschieden im Nachholspiel in Hannover gab es im Heimspiel gegen den FC Energie Cottbus auf einem sehr schwer bespielbaren Rasen im Rostocker Volksstadion erneut eine Nullnummer.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock bleiben auch im siebten Spiel in Serie ohne Niederlage. Nach fünf Siegen und zuletzt einem torlosen Unentschieden im Nachholspiel in Hannover gab es im Heimspiel gegen den FC Energie Cottbus auf einem sehr schwer bespielbaren Rasen im Rostocker Volksstadion erneut eine Nullnummer. Damit mussten die Mannen von Trainer Roland Kroos den erst kürzlich errungenen dritten Tabellenplatz wieder abgeben und sind mit 39 Punkten erst einmal wieder Tabellenfünfter. Hertha BSC (3:2 gegen Halle) und Hannover 06 (5:0 gegen Kiel) konnten wieder vorbeiziehen.

Im Spiel gegen die im unteren Tabellenmittelfeld angesiedelten Lausitzer waren die Rostocker mit dem Gros an Spielanteilen zwar die Mannschaft, doch Zählbares wollte nicht herausspringen. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte noch Tom Weilandt, der nach einem Alleingang den Ball an die Lattenunterkante setzte. Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCH am Drücker. Sargis Adamyan scheiterte mit einem Kopfball und ein Schuss von Edisson Jordanov aus aussichtstreicher Position strich knapp über das Tor. In der Folgezeit sollten auch die Gäste zwei hochkarätige Chancen haben, die sie jedoch ebenfalls nicht nutzten.

„Ingesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Sicherlich hatten wir mehr vom Spiel und waren die optisch überlegene Mannschaft. Die Cottbusser hatten in der zweiten Hälfte jedoch auch zwei klare Chancen, da haben wir dann auch das nötige Quäntchen Glück gehabt. Leider sind die Platzverhältnisse im Volksstadion momentan absolut katastrophal. Wir sind eine Mannschaft, die viele Situationen spielerisch lösen will, bei diesem Platzverhältnissen ist dies momentan allerdings überaus schwierig. Das ist teilweise schon eine Zumutung. Da muss man als Trainer draußen dann auch mal über die eine oder andere Unzulänglichkeit hinwegsehen.“, so Trainer Kroos.

Bereits am Mittwoch steht für den FCH ein weiteres Nachholspiel bei Tabellenführer VfL Wolfsburg an. Am kommenden Sonntag geht es dann gegen den Tabellenzehnten Hallescher FC.

A-Junioren-Bundesliga 2010/11
FC Hansa Rosock – FC Energie Cottbus 0:0

RostocK: Brinkies – Jensen, Zolinski, Bremer, Pohanka – Trybull Jordanov, Weilandt, V. Cekirdek (77. Kemsies) – H. Cekirdek Adamyan.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Athanassiadis (Frechen).

Gelbe Karten: Bremer, Zolinski – Löser, Wegner, Gürcan.

Gelb-Rote Karte: Steinhauer (70., wiederholtes Foulspiel).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar