Nachholspiel: Schlusslicht VfB Oldenburg besiegt

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock gelang im Nachholspiel bei Tabellenschlusslicht VfB Oldenburg ein klarer 4:1 (2:1)-Sieg. Damit konnten die Mannen von Trainer Roland Kroos den sechsten Tabellenplatz (25 Punkte) weiter festigen.

Den A-Junioren des FC Hansa Rostock gelang im Nachholspiel bei Tabellenschlusslicht VfB Oldenburg ein klarer 4:1 (2:1)-Sieg. Damit konnten die Mannen von Trainer Roland Kroos den sechsten Tabellenplatz (25 Punkte) weiter festigen. Der Kontakt zu den Plätzen fünf (Hamburger SV, 26 Punkte) und vier (Hannover 96, 26) ist hergestellt. Dabei musste der frisch gebackene DFB-Pokalhalbfinalist erst einmal ein Rückstand der stark abstiegsbedrohten Oldenburger (lediglich fünf Punkte) hinterherlaufen.

Die Gastgeber waren nach einer Viertelstunde durch N’Diaye in Führung gegangen. In dieser Phase war das Spiel des FCH von vielen Fehlern und Unzulänglichkeit durchsetzt. Noch in der ersten Halbzeit konnten die Gäste die Partie beim Tabellenschlusslicht drehen. Nach einer Flanke von Tom Weilandt war Tommy Grupe per Kopfball zum Ausgleich erfolgreich (18.). Sechs Minuten vor dem Pausentee war es dann Tom Weilandt selbst, der nach einem Pass von Davis Klak zum 2:1 einnetzen konnte (39.).

Nach der Pause setzte sich dann die spielerische Überlegenheit des FCH durch und die Rostocker konnten das Ergebnis weiter ausbauen. Sargis Adamyan (48.) mit einem Kopfball und schließlich Hannes Uecker nach Vorabeit von Weilandt und Adamyan (78.) sorgten für den 4:1-Endstand.

„Zu Beginn war es so wie wir es auch erwartet hatten – die Oldenburger haben mit viel Kampf, Einsatz und Aufwand agiert und sind sogar in Führung gegangen. Erst danach konnten wir unsere Fehlerhaftigkeit im Spiel nach vorne abstellen. In der zweiten Halbzeit haben wir den Sieg dann endgültig klar gemacht. Mit dem Sieg bin ich natürlich zufrieden, mit unserem Spiel aber nicht ganz. Wir haben uns heute zu viele Unkonzentriertheiten geleistet. Eine stärkere Mannschaft bestraft so etwas auch schon mal ganz schnell. Auch an unserer Chancenverwertung müssen wir weiter arbeiten.“, so Trainer Roland Kroos.

A-Junioren-Bundesliga 2010/11
VfB Oldenburg ­– FC Hansa Rostock 4:1 (2:1)

Rostock: Brinkies – Bremer, Jensen, Zolinski, Grupe – Jordanov, H. Cekirdek (61. Uecker), Weilandt, V. Cekirdek – Adamyan, Klak (78. Kemsies).

Tore: 1:0 N’Diaye (15.), 1:1 Grupe (18.), 1:2 Weilandt (39.), 1:3 Adamyan (48.), 1:4 Uecker (78.).

Schiedsrichter: Müller (Neustadt).

Gelbe Karten: Jahjah – H. Cekirdek, Uecker.

Zuschauer: 50.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar