Nur Paul Spindler trifft gegen Schlusslicht Lok Leipzig

Die B-Junioren des FC Hansa mühten sich am 12. Spieltag gegen das noch sieglose Tabellenschlusslicht 1. FC Lokomotive Leipzig (1 Punkt, 2:38 Treffer) zu einem denkbar knappen 1:0-Erfolg. Den goldenen Treffer erzielte dabei der eingewechselte Paul Spindler eine Minute vor Schluss.

Die B-Junioren des FC Hansa mühten sich am 12. Spieltag gegen das noch sieglose Tabellenschlusslicht 1. FC Lokomotive Leipzig (1 Punkt, 2:38 Treffer) zu einem denkbar knappen 1:0-Erfolg. Den goldenen Treffer erzielte dabei der eingewechselte Paul Spindler eine Minute vor Schluss. Durch den sechsten Saisonsieg im zwölften Spiel konnten sich die Rostocker auf den achten Platz (18 Punkte) verbessern und sind der Abstiegszone damit erst einmal bis auf weiteres entronnen.

Auf einem tiefen und daher sehr schwer bespielbaren Platz wurde es das erwartet schwere Spiel für den FCH. Die Rostocker mussten gegen eine tief stehenden Leipziger Mannschaft das Spiel machen und taten dies auch nach besten Kräften. Allein an der Effektivität vor des Gegners Tor ließen es die Mannen von Trainer Paul Kuring vermissen. Bereits in der ersten Halbzeit ließen Max Kretschmer und Adnan Asildas bei einem Kopfball beste Chancen liegen. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte setzte sich der Rostocker Dauerdruck gegen die Messestädter, die sich nur ganz selten befreien konnten, fort. Kurz nach seiner Einwechslung nach einer Stunde traf dann Paul Spindler nur die Latte. Eine Minute vor Schluss klappte es dann aber dann doch noch bei Paul Spindler und die Bemühungen der Gastgeber wurden endlich mit dem Siegtreffer belohnt.

Trainer Paul Kuring nach dem Spiel: „Es wurde das wie erwartet harte Stück Arbeit. Die Leipziger hatten bis auf zwei Distanzschüsse keine Chancen und standen sehr tief und kompakt. Wir wirkten in den Abschlusshandlungen etwas unglücklich. Dennoch war es 80 Minuten ein Spiel auf ein Tor und wir wurden am Ende doch noch belohnt. Letztlich waren wir klar die überlegene Mannschaft und haben verdient gewonnen. Wenn uns frühzeitiger das 1:0 gelingt, geht dieses Spiel definitiv noch deutlicher zu unseren Gunsten aus.“

Am kommenden Sonnabend sind die Rostocker um 11 Uhr beim Tabellenneunten Chemnitzer FC zu Gast.

B-Junioren-Regionalliga 2012/13
FC Hansa Rostock – 1. FC Lokomotive Leipzig 1:0 (0:0)

Rostock: Gogolinski – Weilandt, Rokita, Dimter, Sabas – Nelki, Kretschmer, Gadau, Puskeiler (60. Spindler) – Asildas (78. Thesenvitz), Brix.

Tor: 1:0 Paul Spindler (79.).

Schiedsrichter: Marco Semrau (Neustadt-Glewe).

Zuschauer: 65.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar