Patrick Jahn

Am 10. Mai 2003 tauchte der Name von Patrick Jahn erstmals am Bundesliga-Himmel auf. Energie-Trainer Eduard Geyer setzte den Berliner Jungen damals im Spiel TSV 1860 München gegen Energie Cottbus (3:0) am 32. Spieltag der Saison 2002/2003 in der 84. Minute für Thomas Reichenberger ein. Eine Woche später beim 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg in der Lausitz durfte Jahn dann noch einmal zwei Minuten ran. Damit war die Karriere des Patrick Jahn erst einmal auf Jahre beendet. Energie stieg in die 2. Liga ab und Jahn fristete ein Schatten-Dasein in der II. Mannschaft des FC Energie – bis zum Sommer 2005. In Rostock durfte Patrick für Hansa in der Saison 2005/06 in der 46. Minute für den verletzten Martin Pohl beim 1:0-Auswärtssieg in Unterhaching erstmals ran. Der einstige DFB-Junioren-Nationalspieler (10 Spiele) zog sich in der Saison-Vorbereitung bei den Profis einen Nasenbeinbruch zu. Jahn ist Landespokalsieger MV 2006 und wechselte 2007 zum Greifswalder SV 04.

Daten zur Person

Name:Patrick Jahn
Geburtsdatum:22.02.1983 (39 Jahre)
Nationalität:Deutschland
Größe:181 cm
Position:Abwehr
Rückennummer:5
Vereinsmitglied:Von 2005 bis 2006
Erstes Spiel:02.04.2006
Letztes Spiel:13.04.2006
Stationen:1. FC Union Berlin, FC Energie Cottbus, FC Hansa Rostock, Greifswalder SV 04

Beiträge zu Patrick Jahn

Schreibe einen Kommentar