Rostocker Junioren überfordern den VfL Osnabrück

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock befinden sich weiterhin in einer blendenden Form. Die von Roland Kroos trainierten Rostocker kamen im Heimspiel gegen den noch sieglosen VfL Osnabrück zu einem ungefährdeten 7:0 (3:0).

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock befinden sich weiterhin in einer blendenden Form. Die von Roland Kroos trainierten Rostocker kamen im Heimspiel gegen den noch sieglosen VfL Osnabrück zu einem ungefährdeten 7:0 (3:0). In der Tabelle der A-Junioren-Bundesliga bleibt der FC Hansa mit drei Siegen und 14:1 Treffern die Nummer eins. Auf Platz zwei folgen der Hamburger SV, der bislang ebenfalls alle seine drei Saisonspiele gewinnen konnte, vor dem SV Werder Bremen mit sieben und Rot-Weiß Erfurt mit sechs Punkten. Die Bremer kamen an diesem Spieltag gegen Aufsteiger Oldenburg (6:0) ebenfalls zu einem Kantersieg.

Im Spiel gegen die teilweise überforderten Osnabrücker ging der FCH bereits nach neun Spielminuten durch Philipp Nauermann in Front (9.). Noch in der ersten Hälfte machte der FCH im Stile einer Spitzenmannschaft den Sack zu. Junioren-Auswahlstürmer Nils Quaschner (29.) und Hannes Uecker (36.) erhöhte auf 2:0 und 3:0 und nahmen den Gäste damit vorzeitig jegliche Hoffnung an diesem Tage doch noch etwas aus Rostock mitzunehmen. Auch nach der Pause machte der FCH in diesem Stile weiter. Das Team von Roland Kroos spielte weiter druckvoll auf das Tor der Osnabrücker und nutzte zudem seine Chancen. Edisson Jordanov (50.) und erneut Quaschner mit seinem zweiten Treffer (60.) konnten auf 6:0 erhöhen. Nur zwei Minuten nachdem das halbe Dutzend erzielte wurde, fiel der 7:0-Endstand durch Sargis Adamyan (62.). In der verbleibenden Zeit ließen die Gastgeber angesichts der klaren Überlegenheit dann etwas nach und brachten den ebenso verdienten wie klaren Erfolg sicher ins Ziel. Unter dem Strich erneut eine starke Leistung des FCH, dem in dieser Form einiges zuzutrauen ist.

Am kommenden Spieltag steht das Duell beim FC St. Pauli an (11.09.2011, 12 Uhr). Die Hamburger haben nach drei Spielen erst einen Punkt auf dem Konto und gehen in dieses prestigeträchtige Duell sicherlich momentan als Außenseiter.

A-Junioren-Bundesliga 2011/12
FC Hansa Rostock – VfL Osnabrück 7:0 (3:0)

Rostock: Brinkies – Pägelow, Nauermann, Pfingstner – Kemsies (65. Schönbrunn), Krausse, Jordanov, Flath (62. Poser), Quaschner (62. März), Uecker, Adamyan (75. Richter).

Tore: 1:0 Nauermann (9.), 2:0 Quaschner (29.), 3:0 Uecker (36.), 4:0 Jordanov (50.), 5:0 Quaschner (57.), 6:0 Quaschner (60.), 7:0 Adamyan (62.).

Schiedsrichter: Riedel (Bremen).

Zuschauer: 74.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar