Staffelsieg zum Greifen nah

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock stehen kurz vor dem Staffelsieg in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Die Mannen um Trainer Michael Hartmann setzten sich am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Hannover 96 knapp mit 2:1 (1:0) durch und haben somit beste Chancen den ersten Platz zu behaupten.

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock stehen kurz vor dem Staffelsieg in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Die Mannen um Trainer Michael Hartmann setzten sich am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Hannover 96 knapp mit 2:1 (1:0) durch und haben somit beste Chancen den ersten Platz zu behaupten.

Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Rostocker nach 24 Spielen und mit 49 Punkten acht Zähler Vorsprung auf die Hannoveraner, die allerdings am Mittwoch noch ein Nachholspiel bestreiten. Der Tabellenzweite VfL Wolfsburg folgt mit bereits sieben Punkten Abstand auf dem zweiten Platz. In der vielleicht schwersten Zeit der Vereinsgeschichte sind die A-Junioren gerade dabei einen der größten Erfolge im Nachwuchsbereich einzufahren.

Im Spiel gegen die Niedersachsen mussten die Rostocker erhebliche Gegenwehr brechen. Die erlösenden Treffer erzielten Lukas Albrecht kurz vor der Pause und Manfred Starke nach einer knappen Stunde. Der Anschlusstreffer der Gäste fiel erst sechs Minuten vor dem Schlusspfiff und war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Es wurde für den FCH das erwartet schwere Spiel. In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Chancen blieben Mangelware. Gegen Ende der ersten Hälfte waren eigentlich die Hannoveraner am Drücker, das Tor markierten jedoch die jungen Rostocker. Nach einer Flanke von Haydar Cekirdek war Stürmer Lukas Albrecht per Kopf zur Stelle (43.).

In der zweiten Halbzeit vergaben die Gastgeber zunächst durch Albrecht und Thomy Grupe das mögliche 2:0. Nach 64 Spielminuten bewiesen die Platzherren dann erneut ihre Lufthoheit. Nach einem Freistoß von Ben Zolinksi konnte Manfred Starke erneut per Kopf die Kugel zum 2:0 über die Linie drücken (64.). Erst in der Schlussphase konnten die Hannoveraner auf 1:2 verkürzen. Vorausgegangen war eine Unachtsamkeit in der Hansa Hintermannschaft.

„Das war heute natürlich ein Big Point für uns. Wir sind sehr glücklich über diesen Sieg. Ich denke am Ende ist dieser Sieg auch absolut verdient. Die Hannoveraner waren vor allem bei Standardsituationen sehr gefährlich. In der zweiten Hälfte haben wir es versäumt unsere Konterchancen besser auszuspielen. Unsere Ausgangssituation ist nun natürlich sehr gut. Für die nächsten Spiele sind wir absolut fokussiert und konzentriert. In den beiden verbleibenden Spielen wollen wir den Staffelsieg perfekt machen.“, kündigte Trainer Hartmann hoffnungsvoll an.

Noch zwei Spiele stehen für den FCH bis dahin auf dem Programm. Am kommenden Sonntag ist man um 11 Uhr bei Holstein Kiel zu Gast, am 13. Juni reisen die Jungs des FC Energie Cottbus um 11 Uhr zum Saisonfinale an die Ostsee.

A-Junioren-Bundesliga 2009/10
FC Hansa Rostock – Hannover 96 2:1 (1:0)

Rostock: K. Müller – Steinfeldt, Zolinski, Gruppe, Weilandt (70. V. Cekirdek) – Starke, H. Cekirdek (90. Wilke), Trybull, Prohanka (63. Klak) – Fikic (87. Borchert), Albrecht.

Tore: 1:0 Albrecht (43.), 2:0 Starke (64.), 2:1 Hajdari (84.).

Schiedsrichter: Koslowski (Berlin).

Gelbe Karten: Zolinski – Gießelmann, Gökdemir, Hajdari.

Zuschauer: 150.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar