Erste Saisonniederlage beim HSV

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten am Samstag die erste Niederlage im achten Saisonspiel quittieren. Die Mannschaft von Trainer Roland Kroos kassierte beim Tabellendritten Hamburger SV eine 1:3 (0:0)-Niederlage.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten am Samstag die erste Niederlage im achten Saisonspiel quittieren. Die Mannschaft von Trainer Roland Kroos kassierte beim Tabellendritten Hamburger SV eine 1:3 (0:0)-Niederlage. Durch diese Niederlage konnten die Hamburger nun zum FCH punktemäßig aufschließen (beide 19). Die Tabellenführung mussten die Rostocker allerdings an Hertha BSC (21) abgeben. Die Berliner kamen zu einem 2:0 gegen Werder Bremen und haben nun erst einmal wieder die Spitzenposition inne. Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Union Berlin (13. Dezember) könnte der FCH aber wieder an den Berlinern vorbeiziehen.

Im Spiel beim Hamburger SV war mehr drin als das Ergebnis aussagt. Die Partie war gerade einmal sechs Minuten alt, das traf Juniorenauswahlspieler Nils Quaschner mit einem Kopfball nur den Pfosten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. In der ersten Halbzeit hatten beide Teams jedoch ihre Visiere noch nicht richtig eingestellt. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Wenige Minuten nach Wideranpfiff leistete sich Keeper Johannes Brinkies einen Schnitzer, Verteidiger Markus Weißenbacher war als letzter am Ball – Eigentor – das 0:1 aus Rostocker Sicht (50.). Doch die Hanseaten brauchten nicht lange um diesen Schock zu verdauen. Fast im Gegenzug brachte Sargis Adamyan sein Team mit dem Ausgleich wieder zurück ins Spiel (53.). Unmittelbar nach dem Ausgleichstreffer vergab Quaschner eine dicke Chance zur möglichen Führung des FCH. In der Folgezeit machte es den Eindruck, dass sich beide Teams mit diesem Unentschieden durchaus anfreunden hätten könnten. Doch in den Schlussminuten sollte es für die Gäste noch einmal ganz dicke kommen. Zunächst foulte Tom Trybull einen Hamburger im Strafraum. Den fälligen Elfer verwandelte der Hamburger Ingresso drei Minuten vor Schluss zum 2:1. In der Schlussminute profitierte Sellhorn von einem Fehler von Eric Kemsies und erhöhte zum Schlussstand (80.).

„Heute war mehr drin für uns. Ein Unentschieden wäre eigentlich das gerechte Ergebnis gewesen. Wir hatten auch unsere Chancen, um mehr herauszuholen. Leider haben wir in der Defensive diesmal zu viel zugelassen. Am Ende waren die Hamburger etwas abgezockter und haben unsere individuellen Fehler eiskalt ausgenutzt. Schade.“, fand Co-Trainer Bernd Arnholdt.

Bereits am Donnerstag steht für die B-Junioren das nächste Spiel an. Dann treffen die Schützlinge von Trainer Kroos im NOFV-Pokalhalbfinale im Volksstadion ab 15 Uhr auf Energie Cottbus. Das zweite Semifinale zwischen dem Halleschen FC und dem Chemnitzer FC wird am 25. Oktober ausgetragen. In der Bundesliga geht es mit dem Heimspiel am 1. November um 11 Uhr gegen den VfL Osnabrück weiter.

B-Junioren-Bundesliga 2009/10
Hamburger SV – FC Hansa Rostock 3:1 (0:0)

Rostock: Brinkies – Weißenbacher, Pägelow, Jordanov, Trybull – Kemsies, Schönbrunn (61. März), Poser Quaschner – Uecker, Adamyan.

Tore: 1:0 Markus Weißenbacher (50., Eigentor), 1:1 Sargis Adamyan (53.), 2:1 Ingreso (77., Foulelfmeter), 3:1 Sellhorn (80.).

Schiedsrichter: T. Becker (Kiel).

Gelbe Karten: Ingreso – Trybull, Uecker.

Zuschauer: 100.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

WOW

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar