Hansa Rostock verliert gegen Erzgebirge Aue

Der FC Hansa Rostock verliert das intensive und bis zum Abpfiff spannende Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 1:2 (1:1).

Der FC Hansa Rostock verliert das intensive und bis zum Abpfiff spannende Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 1:2 (1:1). 21.750 Zuschauer sahen keine fußballerischen Glanzpunkte aber eine kämpfende Hansa-Mannschaft, die über die gesamten 90 Minuten keinen effektiven Abschluss fand.

„Vor dem ersten Gegentor sind wir etwas schläfrig. Danach hatten wir das Spiel in der Hand. Es war danach ein ausgeglichenes Spiel. Im letzten Drittel waren wir unsauber. Defensiv haben wir noch einen Fehler gemacht – dann kriegst du das 1:2.“, so Hansa-Trainer Jens Härtel nach der Heimniederlage.

Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erziele John Verhoek noch vor der Pause mit seinem neunten Saisontor per Strafstoß. Zuvor gingen die orange-gekleideten Sachsen nach einem Konter durch Nicolas Kühn in Führung. Den Siegtreffer markierte Antonio Jonjic in der 66. Minute. Im Anschluss daran warfen die Rostocker mit ihren fünf offensiven Einwechslungen alles nach vorne, aber konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Sogar Hansa-Torwart Markus Kolke stürmte bei mehreren Standards in der Schlussphase in den Gäste-Strafraum, um den Ausgleich zu erzielen. Bei den Gegenangriffen und einem leeren Hansa-Gehäuse verpassten die Veilchen mehrfach ihren Auswärtssieg bereits vorzeitig zu besiegeln.

Über die gesamte Spielzeit hatten die Rostocker mehr Spielanteile (59% Ballbesitz), aber zeigten auch sehr viele Ungenauigkeiten. Der Spielfluss wurde zudem in großen Teilen der Partie durch Unterbrechungen nach Fouls und Diskussionen unterbunden. Mit 14:9 Torschüssen und nur einem Tor aus einem Elfmeter zeigte sich die hanseatische Torschusspanik an diesem Tag deutlich – im Gegensatz zur Effektivität der Erzgebirgler.

2. Bundesliga 2021/22, 14. Spieltag
FC Hansa Rostock – FC Erzgebirge Aue 1:2 (1:1).

Rostock: Kolke – Neidhart, Meißner, Roßach, Rizzuto (72. Meier) – Omladic (72. Duljevic), Fröde, Rhein (80. Mamba), Behrens (72. Ingelsson), Schumacher (80. Munsy) – Verhoek.

Aue: Männel – Strauß, Gonther, Barylla, Carlson – Sijaric (78. Härtel), Schreck, Messeguem (86. Trujic), Kühn (78. Baumgart) – Jonjic (86. Majetschak), Nazarov (60. Hochscheidt).

Tore: 0:1 Nicolas Kühn (17.), 1:1 John Verhoek (34., Strafstoß), 1:2 Antonio Jonjic (66.).

Schiedsrichter: Patrick Alt (Illingen).

Zuschauer: 21.750 im Rostocker Ostseestadion.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar