Hiobsbotschaft vor der dritten Saisonniederlage

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten beim Spitzenspiel beim 1. FC Union Berlin eine 0:3-Niederlage hinnehmen und mussten damit auch die Tabellenführung an die Unioner abgeben. Die Berliner sind mit 31 Punkten und dem besseren Torverhältnis nun neuer Tabellenführer.

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock mussten beim Spitzenspiel beim 1. FC Union Berlin eine 0:3-Niederlage hinnehmen und mussten damit auch die Tabellenführung an die Unioner abgeben. Die Berliner sind mit 31 Punkten und dem besseren Torverhältnis nun neuer Tabellenführer. Hansa hat ebenfalls 31 Punkte auf dem Konto, aber noch ein Spiel weniger als der FCH bestritten. Magdeburg (3., 30 Punkte), Hertha BSC II (4., 29), Tennis Borussia II (5., 28) und Erfurt (6., 27) befinden sich zudem in Schlagweite – die Situation an der Tabellenspitze ist überaus eng und spannend.

In der ersten Hälfte kam der FCH nahezu gar nicht zum Zug. Die Berliner spielten aggressiv und dominant und markierten in der 15. und 23. Spielminute zudem die beiden einzigen Treffer der ersten Hälfte. Somit ging es mit einem 0:2 in die Pause. In der Halbzeitpause versuchte Trainer Slaven Skeledzic sein Team wieder etwas neu einzustellen und neu zu organisieren. Nun sah das Spiel des FCH auch etwas besser aus, die Unioner blieben durch Konter aber weiterhin sehr gefährlich. Einer dieser Konter sollte dann nach 55 Spielminuten dann auch die Vorentscheidung bringen. Leider wurden in der zweiten Halbzeit zwei Treffer von Paul Puskeiler und Max Christiansen wegen angeblicher Abseitsstellungen nicht anerkannt.

„Es war ein verdienter Sieg für Union. In der ersten Halbzeit haben wir uns den Schneid abkaufen lassen. Da stimmte es bei uns in Sachen Zweikampfstärke und Aggressivität überhaupt nicht. In der zweiten Hälfte wurde es dann zumindest etwas besser. Wir hatten es heute nicht verdient hier etwas mitzunehmen. Ich bin schon sehr enttäuscht, wie wir hier bei so einem Spitzenspiel aufgetreten sind.“, so Trainer Slaven Skeledzic nach der dritten Saisonniederlage.

Eine Hiobsbotschaft gab es für den FCH schon vor dem Spiel. Neuzugang und Auswahlspieler Toni Neubauer kam vom DFB-Lehrgang mit einem gebrochenen Finger wieder und fällt nun leider auf unbestimmte Zeit aus. Dazu kamen auch noch Verletzungen von Max Kretschmer und Florian Esdorf.

Junioren-Regionalliga 2011/12
1. FC Union Berlin – FC Hansa Rostock 0:3 (0:2)

Warnemünde: Robin Schröder – Ivo Studzinski, Lukas Scherff, Jakob Lüdtke, Max Christiansen – Paul Puskeiler, Adrian Wörtche (58. Franz Walther Schlatow), Joshua Gebissa (72. Phillip Walther), Robert Grube – Hannes Burmeister, Andre Rokita (62. Björn Schlottke).

Tore: 1:0 Tino Istvanic (15.), 2:0 Timothy Pritzel (23.), 3:0 Timothy Pritzel (55.).

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar