Unterschiedlicher Jahresausklang für Hansa-Nachwuchs

Für die A-Junioren des FC Hansa Rostock endete das Spieljahr 2008 nicht so erfreulich. Beim FC Energie Cottbus gab es für die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann eine 1:2 (0:0)-Niederlage. Damit konnten die Cottbusser in der Tabelle am FCH vorbeiziehen.

Für die A-Junioren des FC Hansa Rostock endete das Spieljahr 2008 nicht so erfreulich. Beim FC Energie Cottbus gab es für die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann eine 1:2 (0:0)-Niederlage. Damit konnten die Cottbusser in der Tabelle am FCH vorbeiziehen. Die Rostocker werden mit weiterhin 21 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz überwintern.

Bei ordentlichen Platzverhältnissen bestimmte der FCH weitgehend das Geschehen, machte aber zu wenig aus seiner Überlegenheit. Großes Pech hatte Lucas Albrecht in der ersten Hälfte mit einem Lattenschuss. Zudem schwächte sich der FCH noch in der ersten Halbzeit durch einen Platzverweis selbst. Bereits in der 27. Spielminute zückte der insgesamt schwache und unsichere Schiedsrichter den gelb-roten Karton für Maximilia Rausch – eine sehr harte Entscheidung! So ging es torlos in die Kabine. Den besseren Start in die zweite Durchgang erwischten dann allerdings die nun in Überzahl agierenden Gastgeber, die nach 48 Minuten in Führung gingen. Der FCH hatte jedoch weiterhin seine Chancen und mehr Spielanteile. Die besten Gelegenheiten hatten Fabian Zittlau und Thomas Götzl mit einem Freistoß. Statt des Ausgleichs fiel das zweite Tor der Cottbusser. Keeper Kevin Müller hatte einen Spieler der Cottbusser zu Fall gebracht und der Schiedsrichter auf Strafstoß entschieden – auch diese Entscheidung für Michael Hartmann und seine Jungs sehr hart! Den Elfer verwandelten die Gastgeber. Immerhin gelang dem FCH durch einen sehenswerten Freistoß von Götzl aus gut 20 Metern acht Minuten vor dem Ende der 1:2-Anschlusstreffer (82.). Zu mehr reichte es für die tapferen Rostocker aber nicht mehr.

„Wieder einer sehr bittere Niederlage. Dieses Spiel war mehr oder weniger symptomatisch für die letzten Wochen, wir bestimmen das Spiel und stehen am Ende wieder mit leeren Händen da. Bis etwa 25 Metern vor des Gegners Tor spielen wir gut nach vorne, der letzte entscheidende Pass gelingt uns aber leider oftmals nicht. Selbst nach dem Platzverweis für Max Rausch hatten wir noch unsere Chancen und waren die überlegene Mannschaft. Positiv stimmt mich einfach, das wir es immer wieder versucht und auch gut kombiniert haben. In der Rückrunde müssen wir unsere Bemühungen dann aber auch des Öfteren mal in den gegnerischen Strafraum verlegen.“, so Trainer Michael Hartmann.

Lange Zeit hatten die Rostocker Kontakt zu den Spitzenteams der Liga, durch einige Punktverluste in den letzten Spielen der Hinrunde ging dieser vorerst verloren. Mit Platz sechs und 21 Punkten derzeit und einer starken Rückrunde ist für das Team von Michael Hartmann aber immer noch einiges möglich.

Auch für die A-Junioren des FCH ist nun Winterpause. Am 5. Januar erfolgt der Vorbereitungsstart für die Rückrunde. Es sind Teilnahmen bei einem Hallenturnier in Mulfingen (10./11. Januar) und in Lemgo (17./18. Januar) geplant. An den Hallen-Landesmeisterschaften nimmt der FCH nicht teil.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Energie Cottbus – FC Hansa Rostock 2:1 (0:0)

Rostock: K. Müller – Schumski (81. Schameitke), Götzl, Schindel, Zittlau – Rausch, Pannewitz, Steinfeldt (69. Bloch) Albrecht – Starke (14. Borchert), Fikic.

Tore: 1:0 Koch (48.), 2:0 Gelici (65., Foulstrafstoß), 2:1 Götzl (82., direkter Freistoß).

Schiedsrichter: Hartig (Freital).

Gelbe Karten: Porter – Schumski, Borchert.

Gelb-Rote Karte: Rausch (27., wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 70.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock haben zum Abschluss des Spieljahres noch einmal einen Sieg einfahren können. Im Nordostderby gelang beim FC Energie Cottbus ein 3:2 (1:2)-Erfolg. Durch den fünften Saisonsieg zogen die jungen Schützlinge von Trainer Roland Kroos in der Tabelle der B-Junioren-Bundesliga an den Lausitzern wieder vorbei und überwintern nun auf Platz fünf.

Für beide Mannschaften waren es von Beginn an extrem schwere Platzverhältnisse. Auf dem schmierigen und modrigen Untergrund war Kurzpassspiel nahezu unmöglich. So entwickelte sich schnell eine kampfbetonte Auseinandersetzung. Den besseren Start hatten die Cottbusser, die nach einer Viertelstunde in Führung gingen. Durch einen direkten Freistoß aus halblinker Position konnte Edison Jordanov jedoch noch vor der Pause ausgleichen. Kurz nach Wiederbeginn konnten die Gastgeber erneut in Führung gehen (40.). In einem kernigen Schlussspurt gelang es den Rostockern jedoch noch die Partie zu drehen. Zunächst wurde Hannes Uecker im Strafraum der Cottbusser zu Fall gebracht, den fälligen Elfer verwandelte Tommy Grupe sicher (65.). Vier Minuten später dann sogar der Siegtreffer, diesmal hatte Jordanov eine Ecke hineingeschlagen und Stürmer Uecker schaltete am schnellsten und konnte aus dem Gewühl heraus zum umjubelten Siegtreffer einnetzen (69.).

„Bei diesen sehr schweren Platzverhältnissen konnte man keinen gepflegten Fußball spielen, sondern musste über den Kampf kommen. Das haben wir von Beginn an getan. In der ersten hat das schon ganz gut geklappt in der zweiten Hälfte dann noch etwas besser. Insofern haben wir das Spiel auch verdient gewonnen. Ein schöner Erfolg noch einmal zum Abschluss“, freute sich Trainer Kroos.

Nach einem gutem Saisonstart und einem überaus holprigen Mittelteil hat die Hinrunde für den FCH noch ein einigermaßen gutes Ende genommen. Platzierungsmäßig befindet man sich dort, wo man in etwa auch am Ende (oder besser) gerne landen würde.

Für das B-Juniorenteam ist nun Winterpause. Bereits am 9. Januar 2009 beginnt der Start in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Am 10./11. Januar sind die Kroos-Mannen bei ihrem einzigen Hallenturnier in Buldern am Start. An der Hallen-Landesmeisterschaft nehmen die Rostocker in diesem Jahr nicht teil.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Energie Cottbus – FC Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Rostock: Brinkies – Kemsies (80. Weißenbacher), Schiller, Grupe Jordanov – Trybull, Quaschner, Weilandt Klak – Pohanka, Uecker.

Tore: 1:0 Bittencourt (15.), 1:1 Jordanov (33., direkter Freistoß), 2:1 Bittencourt (40.), 2:2 Grupe (65., Foulstrafstoß), 2:3 Uecker (69.).

Schiedsrichter: Stary (Dresden).

Gelbe Karten: Michaelis, Doro, Kobylanski, Westrup – Trybull.

Zuschauer: 40.

Jetzt bist du dran!

Schreibe uns deine Meinung als Kommentar unter diesen Beitrag oder stimme jetzt bei unseren aktuellen Umfragen ab.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Avatar

Von Arne Taron

Arne arbeite schon seit vielen Jahren als Freier Journalist in Rostock. Zu seinen "Steckenpferden" gehören im Rostocker Sport u.a. die Berichterstattung über den Rostocker Eishockey Club (REC). Zudem berichtet er in der lokalen Sportpresse über den Nachwuchs des FC Hansa Rostock und nicht zuletzt auch über den Rostocker Kreisfußball.

Schreibe einen Kommentar