Vorzeichen standen dank Juri auf Sieg

Die Vorzeichen standen schon vor dem Spiel auf Sieg. Juri Schlünz saß auf der Bank und so kam es auch, dass die Rostocker ihren vierten Saisonsieg errungen konnten.

Die Vorzeichen standen schon vor dem Spiel auf Sieg. Juri Schlünz saß auf der Bank und so kam es auch, dass die Rostocker ihren vierten Saisonsieg errungen konnten.

Bereits nach 13. Minuten führten die Hanseaten durch Kapitän Rydlewicz nach einem herrlichen Volleyschuss aus 25 Metern. Danach waren zwar die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, doch der Schwede Magnus Arvidsson konnte mit seinem ersten Saisontor durch das 2:0 in der zweiten Halbzeit den Endstand klarstellen.

1. Bundesliga 2001/02, 16. Spieltag
Borussia Mönchengladbach – FC Hansa Rostock 0:2 (0:1)

Rostock: Schober – Jakobsson – Lange (88. Benken), Schröder (35. Oswald), Emara – Rydlewicz, Wibrån, Lantz, Yasser (85. Hirsch) – Beierle, Arvidsson.

Tore: 0:1 Rydlewicz (13.), 0:2 Arvidsson (73.).

Schiedsrichter: Dr. Markus Merk (Kaiserslautern).

Rote Karte: Korell (17./Mönchengladbach).

Zuschauer: 24 600 auf dem Gladbacher Bökelberg.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Martin

Martin ist seit den 1990ern Hansa-Fan und gründete 2001 das Online-Magazin HANSA NEWS, welches er bis heute betreibt.

Schreibe einen Kommentar