Horst Saß

Zur Oberliga-Saison 1969/70 begann für Horst Saß seine Zeit als Trainer in Rostock. Hansa hatte in drei vorhergehenden Jahren unter Gerhard Gläser je einmal die Vizemeisterschaft und das Pokalfinale erreicht, belegte mit Saß aber nur den zwölften Rang der DDR-Oberliga. Mit der Integration von jungen Spielern wie Joachim Streich um die Verjüngung der Mannschaft bemüht, schied Saß mit Hansa im noch unter Lothar Wiesner in der Vorsaison erreichten Messepokal 1969/70 in der zweiten Runde gegen Inter Mailand aus. Nach drei weiteren Spielzeiten mit Abschlussplatzierungen in der unteren Tabellenhälfte von 1970/71 bis 1972/73 verließ Saß den Verein und ging an die Universität Rostock.

Später habilitierte der Pädagoge für Sport und Geschichte und wirkte als Direktor des Instituts für Sportwissenschaften an der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock.

2013 verstarb Prof. Dr. Horst Saß im Alter von 79 Jahren.

Daten zur Person

Name:Horst Saß
Geburtsdatum:20.04.1934 (88 Jahre)
Geburtsort:Greifswald
Sterbedatum:17.07.2013 († mit 79 Jahren)
Nationalität:Deutschland
Position:Mittelfeld
Erstes Spiel:03.04.1958
Letztes Spiel:03.04.1958
Cheftrainer (letzte Amtszeit):01.07.1969 bis 30.06.1973 (4 Jahre)

Beiträge zu Horst Saß