Hertha BSC

Hertha deutlich unterlegen

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock kehrten vom Auswärtsspiel in Berlin mit einer klaren 0:3 (0:1)-Niederlage im Gepäck zurück. In der Hauptstadt gab es für die Mannen von Trainer Gerald Dorbritz diesmal leider nichts zu holen.

Auch der Ex-Berliner Leon Binder musste sich am Ende den Herthanern geschlagen geben. Foto: Martin Schuster

Hansa spielte, Hertha schoss die Tore

Oberliga-Tabellenführer Hertha BSC II konnte am Mittwochabend das verlegte Spitzenspiel gegen die Hansa-Reserve vor 241 Zuschauern im Berliner Amateurstadion mit 3:0 (2:0) für sich entscheiden. Eine effektive Chancenauswertung, im Stile einer Spitzenmannschaft, sicherte den Herthanern den zwölften Saisonsieg.

Das Berliner Olympiastadion erlebte 2007 erstmals einen Bundesliga-Auswärtssieg der Rostocker

Premierensieg in Berlin

Der FC Hansa Rostock konnte am gestrigen Dienstagabend erstmals drei Punkte aus dem Berliner Olympiastadion entführen. Nach einem frühzeitigen Rückstand starteten die Rostocker eine beachtliche Aufhol- und Torejagd und schlugen Hertha BSC völlig verdient mit 3:1 (1:1).

Die Mannschaft feiert den vierten Heimsieg in Folge. Foto: Sebastian Ahrens

Klassenerhalt trotz Sieg in weiter Ferne

Beim FC Hansa Rostock deutet auch nach dem 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga, trotz des 2:1-Heimerfolg über Hertha BSC, alles auf Abstieg. Die Tendenz auf eine bundesligalose Serie 2005/06 ohne den FC Hansa überwiegt nicht erst seit einigen Wochen, sie wird sich wohl aber bis zum letzten Spieltag in dieser Form nicht verändern.

Hansafans im Berliner Olympiastadion beim Spiel gegen die Hertha. Foto: Sebastian Ahrens

Neunzig Minuten hätten heute gelangt

Neuer Trainer, neue Marschroute, neues Selbstbewusstsein, doch dieselbe Mannschaft. So ähnlich schien die Situation vor dem Auswärts-Spiel am Samstag gegen die Berliner Hertha. Jörg Berger, als Feuerwehrmann nach Rostock geholt worden, konnte ja nicht gleich das ganze Team umkrempeln.

Schlünz-Heimdebüt endete mit Debakel

Als bisher einzig sieglose Bundesliga-Mannschaft kreuzte am Samstag die Hertha aus Berlin im Ostseestadion auf. Pünktlich zur Heimpremiere von Hansa-Chefcoach Juri Schlünz. Die Sportschau krönte und präsentierte diese Partie als Spitzenspie“ was man an Hand der derzeitigen Tabellensituation ja kurzentschlossen erahnen konnte.