Hansa Rostock verteidigt DFB-Ü40-Cup in Berlin

Auf die Oldies des FC Hansa Rostock ist Verlass. Beim DFB-Ü40-Cup in Berlin verteidigten die Rostocker ihren Deutschen Meistertitel erfolgreich. Stefan Beinlich verwandelte den entscheidenden Elfer beim 5:4-Finalsieg gegen den SV Hermersberg aus der Südwestpfalz.

Auf die Oldies des FC Hansa Rostock ist Verlass. Beim DFB-Ü40-Cup in Berlin verteidigten die Rostocker ihren Deutschen Meistertitel erfolgreich. Stefan Beinlich verwandelte den entscheidenden Elfer beim 5:4-Finalsieg gegen den SV Hermersberg aus der Südwestpfalz.

Noch in der Vorrunde verlor der FC Hansa das Auftaktspiel gegen den Finalgegner mit 0:1, gewann die weiteren drei Partien gegen die TSG Mörse, SG Ueberau/Groß-Bieberau und den SV Blau Weiß Dingden deutlich mit 4:0. „In unserem Alter verliert man schon das eine oder andere Spiel. Man muss nur wissen welches und es darf auf keinen Fall das letzte Turnierspiel sein!“, wusste Spielmacher und Siegtorschütze Beinlich nach der Titelverteidigung zu berichten. Im Halbfinale wurde anschließend kein geringer als der FC Bayern München mit einem 5:3 nach Elfmeterschießen eliminiert. Ähnliche knapp und ebenso erfolgreich endete auch das Endspiel der zehn besten deutschen Alte Herren-Mannschaften im Berliner Olympiapark.

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

close

Trage dich in unseren brandaktuellen Newsletter ein und verpasse keine News mehr aus unserem Hansa-Magazin!

Wir senden keinen Spam! Nur Informatives über Hansa und die Hansestadt Rostock.

Von Thomas Strehlow

Thomas schrieb über die Oldies des FC Hansa.

Schreibe einen Kommentar